Startseite UR

Literarische Strategien narrativer Identitätsbildung. Eine Untersuchung der frühen Chroniken des Deutschen Ordens

Neecke, Michael (2008) Literarische Strategien narrativer Identitätsbildung. Eine Untersuchung der frühen Chroniken des Deutschen Ordens. Dissertation, Universität Regensburg.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.


Zusammenfassung (Deutsch)

Die Untersuchung beschäftigt sich mit den frühen Chroniken des Deutschen Ordens. Es wird danach gefragt, welche Rolle literarische Erzählbausteine, Verweisungen und Zitate bei der chronikalischen Selbstdarstellung der Korporation spielen. Die Bedeutung des literarischen Erzählens für die Konstruktion von ‚Identität‘, so die zu überprüfende Hypothese, erschöpft sich nicht in der passiv-medialen ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Hochschulschrift (Dissertation)
Schriftenreihe der Universität Regensburg:Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft, Reihe B: Untersuchungen
Datum:2008
Begutachter (Erstgutachter):Prof. Dr. Edith Feistner und Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke
Tag der Prüfung:10 Oktober 2007
Institutionen:Sprach- und Literatur- und Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik > Lehrstuhl für Ältere Deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Edith Feistner)
Sprach- und Literatur- und Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik > Lehrstuhl für Ältere Deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Edith Feistner)
Dewey-Dezimal-Klassifikation:800 Literatur > 830 Deutsche Literatur
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:16 Dez 2009 10:10
Zuletzt geändert:23 Okt 2015 11:39
Dokumenten-ID:11705
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner