Startseite UR

Die Beweisfigur des Befunderhebungs- und Befundsicherungsfehlers im Arzthaftungsprozess nach der Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-121459

Harder von, Yvonne (2010) Die Beweisfigur des Befunderhebungs- und Befundsicherungsfehlers im Arzthaftungsprozess nach der Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte. Dissertation, Universität Regensburg.

[img]
Vorschau
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand
PDF
Download (360kB)

Zusammenfassung (Deutsch)

Nach der Rechtsprechung des BGH sind dem Patienten beim Befunderhebungs- und Befundsicherungsfehler Beweiserleichterungen zu gewähren. Ein verlorener oder nicht erhobener Befund wird bereits dann als reaktionspflichtig unterstellt, wenn dies „hinreichend wahrscheinlich“ ist. Außerdem wird beim Befunderhebungsfehler zugunsten des Patienten auf Kausalitätsebene eine Verkennung des Befundes bzw. ...

plus

Übersetzung der Zusammenfassung (Englisch)

In the case of an omitted medical examination or a doctor losing a diagnostic finding, the Federal Supreme Court is granting proof relief to patients in civil action lawsuits. The missing diagnostic finding will be treated as liable to reaction if it is considered “probable enough“. Concerning this affirmed negligence, it is checked whether it was a simple mistake or a grave error in treatment. ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Hochschulschrift der Universität Regensburg (Dissertation)
Datum:29 März 2010
Begutachter (Erstgutachter):Prof. Dr. Ute Walter
Tag der Prüfung:18 Dezember 2009
Institutionen:Rechtswissenschaften > Entpflichtete oder im Ruhestand befindliche Professoren > Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Zivilprozessrecht (Prof. Dr. jur. Andreas Spickhoff)
Stichwörter / Keywords:Befunderhebungsfehler, Befundsicherungsfehler, grober Behandlungsfehler, Beweislastumkehr, Beweisvereitelung, omitted medical examination, losing a diagnostic finding, grave error in treatment, reversed onus of proof, missing evidence caused by the opponent
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 340 Recht
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:29 Mrz 2010 13:15
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 12:54
Dokumenten-ID:12145
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner