Startseite UR

Die hyperosmolaritätsvermittelte Induktion des nierenspezifischen Chloridkanals CLC-K1 und seiner Untereinheit Barttin wird durch die Serum und Glukokortikoid induzierbare Kinase 1 und das Tonicity-responsive Enhancer Binding Protein reguliert

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-136521

Jeblick, Roland (2010) Die hyperosmolaritätsvermittelte Induktion des nierenspezifischen Chloridkanals CLC-K1 und seiner Untereinheit Barttin wird durch die Serum und Glukokortikoid induzierbare Kinase 1 und das Tonicity-responsive Enhancer Binding Protein reguliert. Dissertation, Universität Regensburg.

[img]
Vorschau
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand
PDF
Download (2MB)

Zusammenfassung (Deutsch)

Die Chloridkanäle CLC-K1 und CLC-K2 bzw. ihre humanen Orthologe CLCKA und CLCKB finden sich zusammen mit ihrer funktionellen Untereinheit Barttin ausschließlich in der Niere und im Innenohr. CLC-K1 ist hierbei überwiegend für die Aufrechterhaltung des kortikomedullären osmotischen Gradienten sowie für den Urin-Konzentrierungsmechanismus verantwortlich. Die Konsequenz seines Ausfalls konnte in ...

plus

Übersetzung der Zusammenfassung (Englisch)

The Chloride channel CLC-K1 (human ortholog CLCKA) and its subunit Barttin are exclusively found in the kidney and inner ear. A CLC-K1 knockoutmouse shows renal diabetes insipidus. Dehydration of mice leads to an upregulation of CLC-K1 mRNA expression. Despite their important roles in chloride reabsorbtion, little is known about their physiological regulation. The results of this work describe ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Hochschulschrift der Universität Regensburg (Dissertation)
Datum:12 April 2010
Begutachter (Erstgutachter):Prof. Dr. Armin Kurtz
Tag der Prüfung:12 März 2010
Institutionen:Biologie und Vorklinische Medizin > Institut für Physiologie
Biologie und Vorklinische Medizin > Institut für Physiologie > Prof. Dr. Armin Kurtz
Stichwörter / Keywords:CLC-K1, CLCKA, Barttin, Hyperosmolarität, Dehydratation, SGK1, TonEBP, Transkriptionsfaktor
Dewey-Dezimal-Klassifikation:500 Naturwissenschaften und Mathematik > 570 Biowissenschaften, Biologie
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 610 Medizin
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:12 Apr 2010 13:14
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 13:08
Dokumenten-ID:13652
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner