Startseite UR

P2-Ligandkomplexe als Bausteine zur Herstellung eindimensionaler Polymere

Bai, Junfeng und Leiner, Eva und Scheer, Manfred (2002) P2-Ligandkomplexe als Bausteine zur Herstellung eindimensionaler Polymere. Angewandte Chemie 114 (5), S. 820-823.

[img]PDF
Download (131kB) - Nur für Mitarbeiter des Archivs

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

Die verbrückende Koordination von Mo2P2-Komplexen zwischen Metallzentren ist Voraussetzung für die Bildung polymerer 1D-Struktureinheiten. Das Gegenion hat einen entscheidenden Einfluss auf die Polymerstruktur: Während der Komplex [Cp2Mo2(CO)4(,2-P2)] 1 mit AgNO3 eine gewellte Polymerkette bildet, wird durch die Umsetzung von 1 mit CuBr das gezeigte lineare Koordinationspolymer erhalten.


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:7 März 2002
Institutionen:Chemie und Pharmazie > Institut für Anorganische Chemie > Lehrstuhl Prof. Dr. Manfred Scheer
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1002/1521-3757(20020301)114:5<820::AID-ANGE820>3.0.CO;2-V DOI
Stichwörter / Keywords:Koordinationspolymere; Kupfer; Molybdän; P-Liganden; Silber
Dewey-Dezimal-Klassifikation:500 Naturwissenschaften und Mathematik > 540 Chemie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:14 Jun 2010 12:22
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 13:35
Dokumenten-ID:15247
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner