Startseite UR

Wertigkeit der Schilddrüsenpunktionszytologie zur Selektion verdächtiger Knoten

Rüschoff, J. und Hofstädter, Ferdinand (1997) Wertigkeit der Schilddrüsenpunktionszytologie zur Selektion verdächtiger Knoten. Der Onkologe 3 (1), S. 16-21.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

In Endemiegebieten mit hoher Prävalenz von Knotenstrumen ist dagegen ein kombiniertes Vorgehen mit Ultraschall und Szintigraphie erforderlich, um so gezielt die suspekten, kalten Knoten zu punktieren. Zusammen mit anamnestischen und klinischen Befunden läßt sich ein individuelles Risikoprofil erstellen, das eine verbesserte präoperative Selektion malignitätsverdächtiger Knoten erlaubt. Die ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1997
Institutionen:Medizin > Lehrstuhl für Pathologie
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1007/s007610050088DOI
Dewey-Dezimal-Klassifikation:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 610 Medizin
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:17 Jun 2010 08:33
Zuletzt geändert:17 Jun 2010 08:33
Dokumenten-ID:15323
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner