Startseite UR

A Model of Debt Deflation and the Phillips Curve: Implications for Business Cycles and the Balance Sheet Channel of Monetary Policy

Arnold, Lutz G. (2000) A Model of Debt Deflation and the Phillips Curve: Implications for Business Cycles and the Balance Sheet Channel of Monetary Policy. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 220 (4), S. 385-399.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.


Zusammenfassung

New Keynesian economics stresses the positive link between firms' net worth, on the one hand, and the equilibrium level of credit granted and aggregate employment, on the other hand. The present paper argues that once money is introduced and adaptive inflation expectations are assumed, an accelerationist Phillips curve emerges: because of debt deflation, an increase in the rate of inflation ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2000
Institutionen:Wirtschaftswissenschaften > Institut für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie > Lehrstuhl für Theoretische Volkswirtschaft (Prof. Dr. Lutz Arnold)
Themenverbund:Immobilien- und Kapitalmärkte
Verwandte URLs:
URLURL Typ
http://ideas.repec.org/a/jns/jbstat/v220y2000i4p385-399.htmlAndere
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:24 Jun 2010 05:02
Zuletzt geändert:23 Sep 2010 07:16
Dokumenten-ID:15555
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner