Startseite UR

Zur Reaktivität von PCl5 mit Übergangsmetallcarbonylen und -phosphiden

Scheer, Manfred, Kolbe, A., Herrmann, Eckhard, Fedin, V. P., Fedorov, V. E., Ikorski, V. N. und Fedotov, M. A. (1988) Zur Reaktivität von PCl5 mit Übergangsmetallcarbonylen und -phosphiden. Zeitschrift für anorganische und allgemeine Chemie 567 (1), S. 111-121.

[img]PDF
Download (596kB) - Nur für Mitarbeiter des Archivs

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

MoP2 reagiert mit 8 Äquivalenten PCl5 unter Bildung von MoCl4, welches als MoCl4(CH3CN)2 isoliert werden kann. Die Reaktion von PCl5 mit M(CO)6 (M = Mo, W) ist lösungsmittelabhängig. Während in CCl4 das MoOCl3 · POCl3 isoliert wird, führt die Umsetzung in CH3CN in Abhängigkeit von der Menge an PCl5 zu WCl4(CH3CN)2 bzw. MoCl3(CH3CN)4, mer-MoCl3(CH3CN)3, fac-MoCl3(CH3CN)3 und [Kat]+[MoCl4]- · ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1988
Institutionen:Chemie und Pharmazie > Institut für Anorganische Chemie > Lehrstuhl Prof. Dr. Manfred Scheer
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1002/zaac.19885670113DOI
Dewey-Dezimal-Klassifikation:500 Naturwissenschaften und Mathematik > 540 Chemie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:19 Jul 2010 12:13
Zuletzt geändert:19 Dez 2016 13:30
Dokumenten-ID:15934
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner