Startseite UR

Bedeutung der Chronopharmakologie für die Onkologie (= The significance of chronopharmacology for oncology)

Hallek, M. und Lévi, F. und Haen, Ekkehard und Emmerich, B. (1989) Bedeutung der Chronopharmakologie für die Onkologie (= The significance of chronopharmacology for oncology). Onkologie 12 (5), S. 230-238.

[img]
Vorschau
PDF
Download (2MB)

Zum PubMed-Eintrag dieses Artikels


Zusammenfassung

Many physiological variables in hemato-oncology, e.g. the function of liver and kidney and hematopoiesis, show circadian changes. Consequently, the metabolism, elimination and myelotoxicity of cytostatic drugs are subjected to circadian variations in animal and man. Moreover, preliminary clinical data suggest that an optimal circadian timing may even increase the efficacy of anticancer ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1989
Institutionen:Medizin > Lehrstuhl für Psychiatrie und Psychotherapie
Identifikationsnummer:
WertTyp
2685689PubMed-ID
Klassifikation:
NotationArt
AnimalsMESH
Antineoplastic Agents/pharmacokineticsMESH
Circadian RhythmMESH
Drug Administration ScheduleMESH
HumansMESH
Neoplasms/drug therapyMESH
Dewey-Dezimal-Klassifikation:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 610 Medizin
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:11 Mrz 2011 06:32
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 17:03
Dokumenten-ID:19641
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner