Startseite UR

Transfer effects as a function of sequential and quantitative schedule constraints

Grabitz, H. J. und Hammerl, Marianne (1993) Transfer effects as a function of sequential and quantitative schedule constraints. Integrative physiological and behavioral science 28 (2), S. 182-185.

[img]
Vorschau
PDF
Download (265kB)

Zusammenfassung

Schwartz (1982, 1988) found that a pretraining of contingent reinforcement interferes with subsequent rule discovery. The present study investigated the effects of schedule imposed sequential and quantitative constraints (Timberlake & Allison, 1974) on task performance in a subsequent test phase. Sixty-four Ss, students of the University of Duesseldorf, were assigned at random to one of four ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1993
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Entpflichtete oder im Ruhestand befindliche Professoren > Lehrstuhl für Psychologie (Sozial- und Organisationspsychologie) - Prof. Dr. Marianne Hammerl
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:08 Nov 2012 14:31
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 19:23
Dokumenten-ID:26614
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner