Startseite UR

Bank-runs und Moral-hazard

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-opus-2940

Gontermann, Andreas (2003) Bank-runs und Moral-hazard. Regensburger Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftswissenschaft 387, Working Paper.

[img]
Vorschau
PDF
Download (230kB)

Zum ReconPapers-Eintrag dieses Artikels

Andere URL zum Volltext: http://www.opus-bayern.de/uni-regensburg/volltexte/2003/294


Zusammenfassung

Im klassischen Modell von Diamond und Dybvig (1983) werden Bank-runs durch sich selbst erfüllende pessimistische Erwartungen der Anleger provoziert. Sie sind damit ein Sonnenflecken-Phänomen. Die spekulativen Runs können u.a. durch eine Einlagenversicherung vermieden werden. Allerdings schafft die Einlagenversicherung ein Problem moralischen Risikos: Banken verhalten sich risikofreudiger. Anhand ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Monographie (Working Paper)
Schriftenreihe der Universität Regensburg:Regensburger Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftswissenschaft
Datum:2003
Institutionen:Wirtschaftswissenschaften
Identifikationsnummer:
WertTyp
urn:nbn:de:bvb:355-opus-2940URN
RePEc:bay:rdwiwi:294RePEc Handle
Klassifikation:
NotationArt
G21Journal of Economics Literature Classification
E53Journal of Economics Literature Classification
D82Journal of Economics Literature Classification
Stichwörter / Keywords:Bankenkrise , Moral Hazard , Asymmetrische Information, Bank-runs , Finanzintermediation, Financial Intermediation , Bank Runs , Asymmetric Information , Moral Hazard
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Nie, das Dokument wird nicht wissenschaftlich begutachtet werden
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:23 Sep 2008 09:23
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 10:31
Dokumenten-ID:4504
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner