Startseite UR

Kreditbewertung im deutschen Steuersystem - eine Shareholder-Value-basierte Betrachtung

Scheule, Harald (2001) Kreditbewertung im deutschen Steuersystem - eine Shareholder-Value-basierte Betrachtung. Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 54 (3), S. 127-130.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.


Zusammenfassung

Viele Kreditinstitute messen einer möglichst verlässlichen Bewertung von Kreditrisiken eine hohe Bedeutung bei. Die meisten Untersuchungen konzentrieren sich dabei auf Risikokennzahlen. Steuerliche Aspekte hingegen bleiben bei all diesen Betrachtungen bislang weitgehend unberücksichtigt. Eine Einbeziehung des Steuersystems - so zeigt der Autor - ist ebenso wertrelevant wie die Verlagerung der Sichtweise auf die Ebene der Anteilseigner und der Grad der Eigenkapitalunterlegung.


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1 Februar 2001
Institutionen:Wirtschaftswissenschaften > Institut für Betriebswirtschaftslehre > Entpflichtete oder im Ruhestand befindliche Professoren > Lehrstuhl für Statistik (Prof. Dr. Alfred Hamerle)
Themenverbund:Immobilien- und Kapitalmärkte
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
300 Sozialwissenschaften > 310 Statistik
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:03 Jul 2009 06:18
Zuletzt geändert:19 Jul 2010 12:33
Dokumenten-ID:8365
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner