Startseite UR

Das Hund'sche Paradoxon

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-opus-575

Schachner, Henrik (2002) Das Hund'sche Paradoxon. Dissertation, Universität Regensburg.

[img]
Vorschau
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand
PDF
Download (2MB)

Zusammenfassung (Deutsch)

Das Hund'sche Paradoxon Weiterführende Ansätze der Standard-Quantenmechanik Bereits 1927 wies Friedrich Hund darauf hin, daß Moleküle mit Händigkeit in ihren chiralen Zuständen offensichtlich keine quantenmechanischen Eigenzustände darstellen, und damit auch nicht stabil sein dürften. Gerade solche Moleküle sind aber nicht nur zweifelsfrei existent, sie sind auch von größter Bedeutung bzgl. ...

plus

Übersetzung der Zusammenfassung (Englisch)

Hund's Paradox Approaches within the Framework of Standard Quantum Mechanics As far back as 1927 Friedrich Hund pointed out that chiral state of handed molecules obviously do not represent quantum mechanical eigenstates, and therefore should not be stable. Just those molecules not only do certainly exist, but they are of particular importance concerning organic life. The physics of molecules ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Hochschulschrift der Universität Regensburg (Dissertation)
Datum:17 Januar 2002
Begutachter (Erstgutachter):Gustav Obermair
Tag der Prüfung:17 Dezember 2001
Institutionen:Physik
Klassifikation:
NotationArt
03.65.SqPACS
31.70.DkPACS
Stichwörter / Keywords:Chiralität <Chemie> , Doppelmuldenpotential , Paradoxon , Hund'sches Paradoxon , Hund's Paradox
Dewey-Dezimal-Klassifikation:500 Naturwissenschaften und Mathematik > 530 Physik
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:21 Okt 2009 13:40
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 11:08
Dokumenten-ID:9902
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner