Startseite UR

Die besondere Zweckbindung des Stammkapitals bei Drittgeschäften mit Gesellschaftern

Servatius, Wolfgang (2004) Die besondere Zweckbindung des Stammkapitals bei Drittgeschäften mit Gesellschaftern. Deutsches Steuerrecht: DStR 42 (28), S. 1176-1183.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.


Zusammenfassung

Drittgeschäfte zwischen Gesellschaft und Gesellschaftern sind im Grundsatz anzuerkennen, denn die juristische Person ist auch gegenüber ihren Mitgliedern verselbstständigt. Dennoch besteht insbesondere bei personalistisch geprägten GmbH die Gefahr, dass durch solche Geschäfte die Kapitalbindung außer Kraft gesetzt wird. Der BGH hatte jüngst Gelegenheit, in zwei Entscheidungen die Vereinbarkeit ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:7 Juli 2004
Institutionen:Wirtschaftswissenschaften > Institut für Immobilienenwirtschaft / IRE|BS > Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht (Prof. Dr. jur. Wolfgang Servatius)
Rechtswissenschaften > Bürgerliches Recht > Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht (Prof. Dr. jur. Wolfgang Servatius)
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 340 Recht
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:09 Dez 2009 13:54
Zuletzt geändert:08 Mrz 2017 08:23
Dokumenten-ID:11349
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner