Go to content
UR Home

Die Beweisfigur des Befunderhebungs- und Befundsicherungsfehlers im Arzthaftungsprozess nach der Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte

URN to cite this document:
urn:nbn:de:bvb:355-epub-121459
DOI to cite this document:
10.5283/epub.12145
Harder von, Yvonne
Date of publication of this fulltext: 08 Apr 2010 11:30


Abstract (German)

Nach der Rechtsprechung des BGH sind dem Patienten beim Befunderhebungs- und Befundsicherungsfehler Beweiserleichterungen zu gewähren. Ein verlorener oder nicht erhobener Befund wird bereits dann als reaktionspflichtig unterstellt, wenn dies „hinreichend wahrscheinlich“ ist. Außerdem wird beim Befunderhebungsfehler zugunsten des Patienten auf Kausalitätsebene eine Verkennung des Befundes bzw. ...

plus

Translation of the abstract (English)

In the case of an omitted medical examination or a doctor losing a diagnostic finding, the Federal Supreme Court is granting proof relief to patients in civil action lawsuits. The missing diagnostic finding will be treated as liable to reaction if it is considered “probable enough“. Concerning this affirmed negligence, it is checked whether it was a simple mistake or a grave error in treatment. ...

plus


Owner only: item control page
  1. Homepage UR

University Library

Publication Server

Contact:

Publishing: oa@ur.de

Dissertations: dissertationen@ur.de

Research data: daten@ur.de

Contact persons