Startseite UR

Gaschromatographische Ameisensäurebestimmung in wäßrigen Lösungen

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-155025

Vilbig, M., Eibler, E. und Wiegrebe, Wolfgang (1980) Gaschromatographische Ameisensäurebestimmung in wäßrigen Lösungen. Deutsche Apotheker Zeitung 120 (15), S. 644-647.

[img]
Vorschau
PDF
Download (748kB)

Zusammenfassung

Ameisensäure kann neben Essigsäure in wäßrigen Lösungen
als n-Propylformiat gc in einer Grenzkonzentration von
2,4 ppm [w/v] bei einer Standardabweichung von 3,8% auf
PAeG 4000/Chromosorb G bestimmt werden. Große Mengen
anorganischer Ionen (S04
2-, S03
2-, J-) stören nicht.


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1980
Institutionen:Chemie und Pharmazie > Institut für Pharmazie > Entpflichtete oder im Ruhestand befindliche Professoren > Prof. Wiegrebe
Dewey-Dezimal-Klassifikation:500 Naturwissenschaften und Mathematik > 540 Chemie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:22 Jun 2010 09:53
Zuletzt geändert:03 Jun 2018 15:40
Dokumenten-ID:15502
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner