Go to content
UR Home

Warum Vergessen wichtig ist - wie sich unser Gedächtnis unerwünschte Erinnerungen vom Leibe hält

Bäuml, Karl-Heinz (2010) Warum Vergessen wichtig ist - wie sich unser Gedächtnis unerwünschte Erinnerungen vom Leibe hält. Blick in die Wissenschaft: Forschungsmagazin der Universität Regensburg 22, pp. 3-9.

Full text not available from this repository.


Abstract

Gedächtnisinhalte konkurrieren miteinander um das Erinnern. Der zielgerichtete Gebrauch unseres Gedächtnisses erfordert es deshalb, dass der Zugriff auf unerwünschte oder veraltete Gedächtnisinhalte erschwert und so der Abruf erwünschter oder aktueller Informationen erleichtert wird. Es ist eine alte und prominente Idee, dass im menschlichen Gedächtnis inhibitorische Prozesse aktiv sind, die ...

plus


Export bibliographical data



Item type:Article
Date:2010
Institutions:Psychology and Pedagogy > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie IV (Entwicklungs- und Kognitionspsychologie) - Prof. Dr. Karl-Heinz Bäuml
Keywords:Kognitive, neuronale und emotionale Mechanismen des menschlichen Gedächtnisses, insbesondere Selektives Erinnern, Willentliches Vergessen, Emotion und Vergessen, Gedächtnis über die Lebensspanne
Dewey Decimal Classification:100 Philosophy & psychology > 150 Psychology
Status:Published
Refereed:Unknown
Created at the University of Regensburg:Yes
Item ID:17608
Owner only: item control page
  1. Homepage UR

University Library

Publication Server

Contact:

Publishing: oa@ur.de

Dissertations: dissertationen@ur.de

Research data: daten@ur.de

Contact persons