Startseite UR

Völkerrecht als Ausweichordnung – am Beispiel der Euro-Rettung

Uerpmann-Wittzack, Robert (2013) Völkerrecht als Ausweichordnung – am Beispiel der Euro-Rettung. In: Hatje, Armin, (ed.) Die Einheit des Unionsrechts im Zeichen der Krise. Europarecht Beiheft, 2/2013. Nomos, Baden-Baden, S. 49-60. ISBN 978-3-8487-0652-5.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)

Andere URL zum Volltext: https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/9783845248509-49/voelkerrecht-als-ausweichordnung-am-beispiel-der-euro-rettung?page=1


Zusammenfassung

Mangels entsprechender Unionskompetenzen wurde der ständige Euro-Rettungsschirm ESM nach allgemeinem Völkerrecht als internationale Organisation neben der EU errichtet. Die völkerrechtliche Ausweichstrategie führt zu einem demokratischen Defizit. Während der ESM über Kommission, EZB und EuGH mit der Union verzahnt ist, wird das Europäische Parlament nicht beteiligt. Das Bundesverfassungsgericht ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Buchkapitel
Datum:2013
Institutionen:Rechtswissenschaften > Öffentliches Recht > Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht (Prof. Dr. jur. Robert Uerpmann-Wittzack)
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.5771/9783845248509-49DOI
Stichwörter / Keywords:"Europäischer Stabilitätsmechanismus", "Demokratische Legitimation", Demokratiedefizit, "no bail out", "Pringle-Urteil"
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 340 Recht
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:29 Aug 2013 11:55
Zuletzt geändert:25 Mai 2018 13:01
Dokumenten-ID:28728
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner