Startseite UR

The specificity of temporal expectancy: Evidence from a variable foreperiod paradigm

Thomaschke, Roland, Wagener, Annika, Kiesel, Andrea und Hoffmann, Joachim (2011) The specificity of temporal expectancy: Evidence from a variable foreperiod paradigm. The Quarterly Journal of Experimental Psychology 64 (12), S. 2289-2300.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

In speeded choice tasks with variable foreperiods (FPs), individuals behaviourally adapt to various frequency manipulations. Adaptations have been shown to frequencies of different stimulus–response events, to frequencies of different foreperiods, and to frequencies of different event–foreperiod combinations. We have investigated how participants adapt to a situation where all three frequency ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2011
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie II (Allgemeine und Angewandte Psychologie) - Prof. Dr. Gesine Dreisbach
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1080/17470218.2011.616212DOI
Stichwörter / Keywords:Temporal, Preparation, Conditional, Foreperiod, Expectancy
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Zum Teil
Eingebracht am:20 Mär 2014 11:08
Zuletzt geändert:25 Mai 2018 13:07
Dokumenten-ID:29632
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner