Startseite UR

Optically detected magnetic resonance in the lowest triplet state of Pd(2-thpy)₂

Glasbeek, M. und Sitters, R. und van Veldhoven, E. und von Zelewsky, A. und Humbs, W. und Yersin, Hartmut (1998) Optically detected magnetic resonance in the lowest triplet state of Pd(2-thpy)₂. Inorganic Chemistry 37, S. 5159-5163.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

An optically detected magnetic resonance (ODMR) study of the lowest excited state of Pd(2-thpy)₂ ((2-thpy)⁻ = 2-thienylpyridinate) in an n-octane Shpol’skii matrix at T = 1.4 K is reported. The results in zero and low magnetic fields allow us to characterize the emissive triplet state in more detail. In this state the spin-orbit contributions to the zero-field splittings of the triplet substates ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1998
Institutionen:Chemie und Pharmazie > Institut für Physikalische und Theoretische Chemie > Chair of Chemistry III - Physical Chemistry (Molecular Spectroscopy and Photochemistry) > Prof. Dr. Hartmut Yersin
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1021/ic980251xDOI
Dewey-Dezimal-Klassifikation:500 Naturwissenschaften und Mathematik > 540 Chemie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Zum Teil
Eingebracht am:28 Jan 2011 13:35
Zuletzt geändert:28 Jan 2011 13:35
Dokumenten-ID:17539
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner