Startseite UR

Chinas Wohnungsmärkte: Regulatorische Maßnahmen mindern das Risiko eines heftigen Einbruchs [dt. und engl.]

Clemens, Ulrich, Dyck, Steffen und Just, Tobias (2011) Chinas Wohnungsmärkte: Regulatorische Maßnahmen mindern das Risiko eines heftigen Einbruchs [dt. und engl.]. Deutsche Bank Research. Aktuelle Themen (516).

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Andere URL zum Volltext: http://www.dbresearch.de/PROD/DBR_INTERNET_DE-PROD/PROD0000000000273931.PDF


Zusammenfassung

Die Hauspreise in China sind im Jahr 2010 im Durchschnitt um 19% und im Jahr 2009 um 25% gestiegen. Da die Preise damit deutlich schneller gestiegen sind als das verfügbare Einkommen, sind Immobilien in den meisten Städten über die letzten Jahre immer weniger erschwinglich geworden. Zu Beginn des aktuellen Preisbooms stiegen die Hauspreise in den fünf wichtigsten chinesischen Städten am ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:Mai 2011
Institutionen:Wirtschaftswissenschaften > Institut für Immobilienenwirtschaft / IRE|BS > Lehrstuhl für Immobilienwirtschaft (Prof. Dr. Tobias Just)
Themenverbund:Immobilien- und Kapitalmärkte
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:18 Okt 2011 08:21
Zuletzt geändert:28 Mrz 2015 06:40
Dokumenten-ID:22384
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner