Startseite UR

Zur autologen Transfusion zwischenzeitlich tiefgefrorenen Blutes im Kindesalter [Autologous transfusion of blood deep frozen in the interim in childhood]

Kellnar, S. und Hansen, Ernil und Hofmann, U. und Heim, M. und Horst, S. (1987) Zur autologen Transfusion zwischenzeitlich tiefgefrorenen Blutes im Kindesalter [Autologous transfusion of blood deep frozen in the interim in childhood]. Zeitschrift für Kinderchirurgie = Surgery in infancy and childhood 42 (4), S. 238-240.

[img]
Vorschau
PDF
Download (428kB)

Zum PubMed-Eintrag dieses Artikels

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

In the report we describe a method of reducing the number of transfusions of heterologous blood in patients with a surgical correction of chest walls. In 71 children between 2 and 17 years of age, 10-15% of total blood volume were withdrawn 3-4 weeks before the operation, deep frozen and thawed at the appropriate time to be ready for retransfusion. This arrangement reduced the need of heterologous blood significantly from 18.6% (prior to the introduction of the method) to 4.2%.


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1987
Institutionen:Medizin > Lehrstuhl für Anästhesiologie
Identifikationsnummer:
WertTyp
3673283PubMed-ID
10.1055/s-2008-1075593DOI
Klassifikation:
NotationArt
AdolescentMESH
Blood Transfusion, AutologousMESH
Blood VolumeMESH
ChildMESH
Child, PreschoolMESH
Funnel Chest/surgeryMESH
HumansMESH
PlasmaMESH
Time FactorsMESH
Dewey-Dezimal-Klassifikation:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 610 Medizin
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:02 Sep 2011 09:16
Zuletzt geändert:13 Mrz 2014 17:55
Dokumenten-ID:21983
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner