Startseite UR

Dependence of enantioselectivity on the ligand/metal ratio in the asymmetric Michael addition of indole to benzylidene malonates: Electronic influence of substrates

Schatz, A. und Rasappan, R. und Hager, M. und Gissibl, A. und Reiser, O. (2008) Dependence of enantioselectivity on the ligand/metal ratio in the asymmetric Michael addition of indole to benzylidene malonates: Electronic influence of substrates. Chemistry - A European Journal 14 (24), S. 7259-7265.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Web-of-Science-Eintrag dieses Artikels

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

Simple bis(oxazoline) ligands, especially azabis(oxazolines), call promote the copper(II)-catalyzed Michael addition of indoles to benzylidene malonates with up to > 99% ee (ee = enantiomeric excess), provided that the ligand/metal ratio is tuned meticulously With particular regard to the electronic properties of the Substrate. Despite a common paradigm followed in many asymmetric catalyses, an ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2008
Zusätzliche Informationen (Öffentlich):Schätz, Alexander; Rasappan, Ramesh; Hager, Markus; Gissibl, Anja; Reiser, Oliver
Institutionen:Chemie und Pharmazie > Institut für Organische Chemie > Lehrstuhl Prof. Dr. Oliver Reiser
Identifikationsnummer:
WertTyp
ISI:000258801500019Web of Science
10.1002/chem.200800508DOI
Dewey-Dezimal-Klassifikation:500 Naturwissenschaften und Mathematik > 540 Chemie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:09 Feb 2009 10:04
Zuletzt geändert:16 Nov 2009 14:09
Dokumenten-ID:5720
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner