Startseite UR

Die Reform des rechtswissenschaftlichen Studiums im 18. Jahrhundert, unter besonderer Berücksichtigung der Schriften von Johann Adam von Ickstatt

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-312999

Scherz, Wolfgang (2015) Die Reform des rechtswissenschaftlichen Studiums im 18. Jahrhundert, unter besonderer Berücksichtigung der Schriften von Johann Adam von Ickstatt. Dissertation, Universität Regensburg.

[img]
Vorschau
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen mit Print on Demand
PDF
Download (1MB)

Zusammenfassung (Deutsch)

Der Autor schildert die Veränderungen des rechtswissenschaftlichen Studiums im 18. Jahrhundert nach den Plänen von Johann Adam von Ickstatt (1702-1776).
Dabei erfolgt auch eine Darstellung der Studienpläne und der verwendeten Lehrbücher.

Übersetzung der Zusammenfassung (Englisch)

The author describes the changes of the juridical study in the 18th century after the plans of Johann Adam von Ickstatt (1702-1776).
Besides, a representation of the curricula and the used compendiums also occurs.


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Hochschulschrift der Universität Regensburg (Dissertation)
Datum:26 Februar 2015
Begutachter (Erstgutachter):Prof. Dr. Hans-Jürgen Becker
Tag der Prüfung:29 Oktober 2014
Institutionen:Rechtswissenschaften > Bürgerliches Recht
Stichwörter / Keywords:Ickstatt, Juristisches Studium, Aufklärung, Bayern, 18. Jahrhundert, law studies, Age of Enlightenment, Bavaria, 18th century
Dewey-Dezimal-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften > 340 Recht
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:26 Feb 2015 13:10
Zuletzt geändert:08 Mrz 2017 08:38
Dokumenten-ID:31299
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner