Go to content
UR Home

Konkurrenz und Suppression als Vergessensmechanismen beim episodischen Erinnern

Bäuml, Karl-Heinz (2001) Konkurrenz und Suppression als Vergessensmechanismen beim episodischen Erinnern. Psychologische Rundschau 52 (2), pp. 96-103.

Full text not available from this repository.

at publisher (via DOI)


Abstract

Interferenzen beim episodischen Erinnern können sowohl durch das Abspeichern neuer Episoden als auch durch den Abruf bereits gespeicherter Episoden entstehen. Diese Interferenzen wurden in den vergangenen 25 Jahren oftmals mit dem Konzept des stärkeabhängigen Wettbewerbs erklärt. Nach diesem Konzept konkurrieren Episoden, die einen gemeinsamen Hinweisreiz teilen - etwa im selben ...

plus


Export bibliographical data



Item type:Article
Date:2001
Institutions:Psychology and Pedagogy > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie IV (Entwicklungs- und Kognitionspsychologie) - Prof. Dr. Karl-Heinz Bäuml
Identification Number:
ValueType
10.1026//0033-3042.52.2.96DOI
Keywords:Interferenzen; Vergessen; Stärkeabhängiger Wettbewerb; Suppression
Dewey Decimal Classification:100 Philosophy & psychology > 150 Psychology
Status:Published
Refereed:Unknown
Created at the University of Regensburg:Unknown
Item ID:4141
Owner only: item control page
  1. Homepage UR

University Library

Publication Server

Contact:

Publishing: oa@ur.de

Dissertations: dissertationen@ur.de

Research data: daten@ur.de

Contact persons