Startseite UR

How positive affect modulates proactive control: reduced usage of informative cues under positive affect with low arousal

Fröber, Kerstin und Dreisbach, Gesine (2012) How positive affect modulates proactive control: reduced usage of informative cues under positive affect with low arousal. Frontiers in Cognition 3, S. 265.

[img]
Vorschau
Lizenz: Creative Commons Namensnennung 3.0 de
PDF - Veröffentlichte Version
Download (1MB)

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

An example of proactive control is the usage of informative cues to prepare for an upcoming task. Here the authors will present data from a series of three experiments, showing that positive affect along with low arousal reduces proactive control in form of a reduced reliance on informative cues. In three affect groups, neutral or positive affective picture stimuli with low and high arousal ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:27 Juli 2012
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie II (Allgemeine und Angewandte Psychologie) - Prof. Dr. Gesine Dreisbach
Projekte:Open Access Publizieren (DFG)
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.3389/fpsyg.2012.00265DOI
Stichwörter / Keywords:cognitive control, positive affect, arousal
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:07 Sep 2012 07:01
Zuletzt geändert:01 Aug 2014 12:08
Dokumenten-ID:25841
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner