Startseite UR

Notation als Repräsentation der Akzentstruktur : Die Erscheinungsformen des Zweier- und Dreiertaktes in den Autographen Johann David Heinichens

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-277454

Horn, Wolfgang (1994) Notation als Repräsentation der Akzentstruktur : Die Erscheinungsformen des Zweier- und Dreiertaktes in den Autographen Johann David Heinichens. Musiktheorie 9 (1), S. 3-25.

[img]
Vorschau
PDF
Download (6MB)

Zusammenfassung

Aus Heinichens Schrift <Der Generalbaß in der Composition> (1728) läßt sich eine Theorie vom barocken Akzenttakt rekonstruieren. Der reiche Bestand von Heinichens Kompositionsautographen wird im Hinblick auf diese Lehre geordnet und zur Illustration ihrer Grundsätze herangezogen. Der moderne Begriff des <Akzentstufentaktes> entsrpricht nicht Heinichens Taktverständnis.


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:1994
Institutionen:Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften > Institut für Musikwissenschaft
Dewey-Dezimal-Klassifikation:700 Künste und Unterhaltung > 780 Musik
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Unbekannt / Keine Angabe
Eingebracht am:26 Feb 2013 12:11
Zuletzt geändert:02 Jun 2018 17:59
Dokumenten-ID:27745
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner