Startseite UR

Temporal predictability facilitates action, not perception

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-295980

Thomaschke, Roland und Dreisbach, Gesine (2013) Temporal predictability facilitates action, not perception. Psychological Science 24, S. 1335-1340.

[img]
Vorschau
Lizenz: Allianz- bzw. Nationallizenz
PDF - Veröffentlichte Version
Download (531kB)

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

Expectancy for upcoming action requirements is a fundamental prerequisite for human control of action. In the research reported here, we investigated which part of cognitive processing benefits from temporal predictability. In a binary forced-choice paradigm, visual targets were preceded by different intervals. In one condition, targets could be predicted by the length of the intervals. In other ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2013
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie II (Allgemeine und Angewandte Psychologie) - Prof. Dr. Gesine Dreisbach
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1177/0956797612469411DOI
Stichwörter / Keywords:temporal cognition; time estimation, time perception, motor processes, attention, temporal frequency
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:13 Mrz 2014 10:55
Zuletzt geändert:08 Mrz 2017 08:37
Dokumenten-ID:29598
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner