Startseite UR

The impact of task rules on distracter processing: Automatic categorization of irrelevant stimuli

Reisenauer, Renate und Dreisbach, Gesine (2013) The impact of task rules on distracter processing: Automatic categorization of irrelevant stimuli. Psychological Research 77 (2), S. 128-138.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

The goal of the study was to investigate whether task rules are automatically applied to irrelevant distracters. In three experiments, subjects categorized target words which were superimposed on distracter pictures. The categorization rule was arbitrary and the distracters were not relevant at any point during the experiment. We found congruency effects for distracters that belonged to the ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2013
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie II (Allgemeine und Angewandte Psychologie) - Prof. Dr. Gesine Dreisbach
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1007/s00426-012-0413-4DOI
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:21 Mär 2014 06:31
Zuletzt geändert:25 Mai 2018 13:07
Dokumenten-ID:29648
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner