Startseite UR

How the social-evaluative context modulates processes of cognitive control

Dreisbach, Gesine und Böttcher, Svenja (2011) How the social-evaluative context modulates processes of cognitive control. Psychological Research 75 (2), S. 143-151.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

Cognitive control enables intelligent systems to select relevant information in the face of distracting information. The aim of the research presented here was to investigate the influence of the social-evaluative context on processes of cognitive control. Female participants had to perform the Erikson flanker task with each trial being preceded by a photograph of an attractive woman or a ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2011
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie II (Allgemeine und Angewandte Psychologie) - Prof. Dr. Gesine Dreisbach
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1007/s00426-010-0298-zDOI
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Zum Teil
Eingebracht am:21 Mrz 2014 07:33
Zuletzt geändert:21 Mrz 2014 07:33
Dokumenten-ID:29658
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner