Startseite UR

How positive affect modulates cognitive control: The costs and benefits of reduced maintenance capability

Dreisbach, Gesine (2006) How positive affect modulates cognitive control: The costs and benefits of reduced maintenance capability. Brain & Cognition 60 (1), S. 11-19.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

Adaptive action in a constantly changing environment requires the ability to maintain intentions and goals over time and to flexibly switch between these goals in response to significant changes. Dreisbach and Goschke (2004) argued that positive affect modulates these antagonistic control demands in favor of a more flexible but also more distractible behavior. In the present paper, the author ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2006
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie II (Allgemeine und Angewandte Psychologie) - Prof. Dr. Gesine Dreisbach
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1016/j.bandc.2005.08.003DOI
Stichwörter / Keywords:Cognitive control; Positive affect; Dopamine
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Nein
Eingebracht am:21 Mär 2014 09:34
Zuletzt geändert:25 Mai 2018 13:08
Dokumenten-ID:29672
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner