Startseite UR

Krankheit als Heil? Genderperspektiven auf das Opfer der Gesundheit in der Literatur des Mittelalters

Feistner, Edith (2014) Krankheit als Heil? Genderperspektiven auf das Opfer der Gesundheit in der Literatur des Mittelalters. In: Heid, Iris M. und Zwierlein, Anne-Julia, (eds.) Gender and Disease in Literary and Medical Cultures. Regensburger Beiträge zur Gender-Forschung, 7. Winter, Heidelberg.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Buchkapitel
Schriftenreihe der Universität Regensburg:Regensburger Beiträge zur Gender-Forschung
Datum:2014
Institutionen:Medizin > Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin
Sprach- und Literatur- und Kulturwissenschaften > Institut für Anglistik und Amerikanistik > Lehrstuhl für Anglistik (Prof. Dr. Anna-Julia Zwierlein)
Sprach- und Literatur- und Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik > Lehrstuhl für Ältere Deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Edith Feistner)
Dewey-Dezimal-Klassifikation:400 Sprache > 430 Deutsch
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:27 Mai 2014 10:18
Zuletzt geändert:25 Mai 2018 13:12
Dokumenten-ID:30028
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner