Startseite UR

Bilder vom Gehirn – Bilder im Gehirn: Wie funktioniert die bildhafte Vorstellung?

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-325333

Greenlee, Mark W. (2013) Bilder vom Gehirn – Bilder im Gehirn: Wie funktioniert die bildhafte Vorstellung? In: Greenlee, Mark W. und Hammwöhner, Rainer und Körber, Bernd und Wolff, Christian und Wagner, Christoph, (eds.) Bilder Sehen: Perspektiven der Bildwissenschaft. Regensburger Studien zur Kunstgeschichte, 10. Schnell & Steiner, Regensburg, S. 13-30. ISBN 978-3-7954-2242-4.

[img]
Vorschau
PDF
Download (821kB)

Zusammenfassung

Bildhafte Vorstellungen entstehen, wenn wahrnehmungsbezogene Informationen aus dem Gedächtnis abgerufen werden. Dieser Abruf führt zu einem wahrnehmungsähnlichen Erlebnis. Im Englischen spricht man von ›seeing with the mind’s eye‹ oder von ›hearing with the mind’s ear‹. Diese Studie bespricht die Ergebnisse aus kognitiv-psychologischen, kognitiven neurowissenschaftlichen und theoretischen ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Buchkapitel
Schriftenreihe der Universität Regensburg:Regensburger Studien zur Kunstgeschichte
Datum:2013
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie I (Allgemeine Psychologie I und Methodenlehre) - Prof. Dr. Mark W. Greenlee
Themenverbund:Sehen und Verstehen
Stichwörter / Keywords:Sehen, bildhafte Vorstellung, Imagery
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:09 Okt 2015 08:48
Zuletzt geändert:02 Jun 2018 02:58
Dokumenten-ID:32533
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner