Go to content
UR Home

Territoriales Asyl, Non-Refoulement und das souveräne Recht zur Grenzkontrolle

URN to cite this document:
urn:nbn:de:bvb:355-epub-383223
Uerpmann-Wittzack, Robert Etzold, Raphaela ; Löhnig, Martin ; Schlemmer, Thomas , eds.
[img]
Preview
PDF - Published Version
(117kB)
Date of publication of this fulltext: 26 Apr 2019 06:19


Abstract

Das gegenwärtige Völkerrecht wird gerade auch im Flüchtlingsrecht durch das Konzept territorial definierter staatlicher Herrschaft geprägt. Als territorialer Souverän ist jeder Staat berechtigt, den Zugang zum eigenen Staatsgebiet zu kontrollieren und Fremde gegebenenfalls auszuschließen. Territoriale Herrschaft ist jedoch mit Verantwortung verbunden. Kehrt sich ein Staat gegen den eigenen ...

plus


Owner only: item control page
  1. Homepage UR

University Library

Publication Server

Contact:

Publishing: oa@ur.de

Dissertations: dissertationen@ur.de

Research data: daten@ur.de

Contact persons