Startseite UR

Positive moods can eliminate intentional forgetting

Bäuml, Karl-Heinz und Kuhbandner, Christof (2009) Positive moods can eliminate intentional forgetting. Psychonomic Bulletin & Review 16 (1), S. 93-98.

Im Publikationsserver gibt es leider keinen Volltext zu diesem Eintrag.

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)


Zusammenfassung

People can intentionally forget previously studied information if, after study, a forget cue and new material to be encoded are provided. We examined how the affective state people experience during encoding of the new material modulates such directed forgetting. Positive, negative, and neutral moods were induced immediately before the new material was studied. The study materials themselves were ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:2009
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie IV (Entwicklungs- und Kognitionspsychologie) - Prof. Dr. Karl-Heinz Bäuml
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.3758/PBR.16.1.93DOI
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Unbekannt / Keine Angabe
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:09 Okt 2008 10:05
Zuletzt geändert:08 Mrz 2017 08:19
Dokumenten-ID:4575
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner