Go to content
UR Home

Retroaktive Hemmung: Kein Einfluss der Kategorisierungsart - konzeptuell versus phonetisch-visuell - auf die Verfügbarkeit von Informationen

Bäuml, Karl-Heinz (1991) Retroaktive Hemmung: Kein Einfluss der Kategorisierungsart - konzeptuell versus phonetisch-visuell - auf die Verfügbarkeit von Informationen. Zeitschrift für Psychologie 199, pp. 177-190.

[img]
Preview
PDF
Download (1MB)
Date of publication of this fulltext: 17 Aug 2009 09:54

Abstract

Der Einfluß der Art der Kategorisierbarkeit von Wortmaterial - konzeptuell versus phonetisch-visuell - auf die Quelle retroaktiver Hemmung wird untersucht. Anhand des Speicherungs-Abruf-Modells von Batchelder und Riefer (1980) wird für beide Kategorienarten geprüft, ob Interpolation allein zu einer Unerreichbarkeit (Zugriffstörung) oder auch zu einer Unverfügbarkeit von Information ...

plus


Export bibliographical data



Item type:Article
Date:1991
Institutions:Psychology and Pedagogy > Institut für Psychologie > Lehrstuhl für Psychologie IV (Entwicklungs- und Kognitionspsychologie) - Prof. Dr. Karl-Heinz Bäuml
Keywords:Retroaktive Hemmung , konzeptuelle Kategorisierung , phonetisch-visuelle Kategorisierung , Speicherungs-Abruf-Modell , Zugriffsstörung , Spurenzerfall , Retroactive inhibition , conceptual categorisation , phonetical-visual categorisation , storage-retrieval model , storage loss , retrieval failure
Dewey Decimal Classification:100 Philosophy & psychology > 150 Psychology
Status:Published
Refereed:Yes, this version has been refereed
Created at the University of Regensburg:Yes
Item ID:9024
Owner only: item control page

Downloads

Downloads per month over past year

  1. Homepage UR

University Library

Publication Server

Contact:

Publishing: oa@ur.de

Dissertations: dissertationen@ur.de

Research data: daten@ur.de

Contact persons