Startseite UR

Sinn und Geschichte. Die filmische Selbstvergegenwärtigung der nationalsozialistischen 'Volksgemeinschaft'.

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-opus-185

Weiß, Matthias (2001) Sinn und Geschichte. Die filmische Selbstvergegenwärtigung der nationalsozialistischen 'Volksgemeinschaft'. Regensburger Skripten zur Literaturwissenschaft, 15.

[img]
Vorschau
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand
PDF
Download (920kB)

Zusammenfassung (Deutsch)

Der Kernteil der Arbeit analysiert drei 'nationale Großfilme' (Goebbels) mit historischen Stoffen, die zugleich drei zentrale Aspekte der nationalsozialistischen Sozialutopie 'Volksgemeinschaft' repräsentieren: die Gesellschaftsbiologie (Robert Koch. Der Bekämpfer des Todes, 1939), die Rassenutopie (Jud Süß, 1940) und die Wehrgemeinschaft (Der große König, 1940). Die brillante Analyse ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Buch
Schriftenreihe der Universität Regensburg:Regensburger Skripten zur Literaturwissenschaft
Datum:2 Mai 2001
Zusätzliche Informationen (Öffentlich):Regensburger Skripten zur Literaturwissenschaft Band 15 - vergriffen
Institutionen:Sprach- und Literatur- und Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik > Entpflichtete oder im Ruhestand befindliche Professoren > Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft I (Prof. Dr. Bernhard Gajek)
Stichwörter / Keywords:Nationalsozialismus , Volksgemeinschaft , Film , Geschichtstheorie , Medientheorie ,
Dewey-Dezimal-Klassifikation:800 Literatur > 830 Deutsche Literatur
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:21 Okt 2009 10:45
Zuletzt geändert:04 Jun 2018 07:07
Dokumenten-ID:9864
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner