Startseite UR

Das Problem der Risikowahrnehmung von Verkehr - Das Beispiel Massenunfälle

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-opus-3034

Zimmer, Alf (2003) Das Problem der Risikowahrnehmung von Verkehr - Das Beispiel Massenunfälle. In: Nicht ausgewählt.

[img]
Vorschau
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand
PDF
Download (485kB)

Zusammenfassung (Deutsch)

Trotz der diametral unterschiedlichen Einschätzung des subjektiven Risikos bei Massenunfällen und Einzelunfällen lassen sich keine gravierenden Unterschiede in der Verursachung der Unfälle finden: Beiden ist gemeinsam, daß vielfach �banales Fehlverhalten� der Normalfall für die Auslösung eines Unfalls ist. Die praktische daraus zu ziehende Konsequenz ist, daß die als schrecklich und bedrohlich ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Konferenz- oder Workshop-Beitrag (Nicht ausgewählt)
Datum:20 Oktober 2003
Zusätzliche Informationen (Öffentlich):in: B. Schlag (Hrsg.) Fortschritte der Verkehrspsychologie 1997, Bonn: Deutscher Psychologenverlag, S. 347-357
Institutionen:Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft > Institut für Psychologie > Entpflichtete oder im Ruhestand befindliche Professoren > Lehrstuhl für Psychologie (Allgemeine und Angewandte Psychologie) - Prof. Dr. Alf Zimmer
Stichwörter / Keywords:Verkehrspsychologie , Risikoanalyse , Massenunfall , ,
Dewey-Dezimal-Klassifikation:100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:26 Okt 2009 13:10
Zuletzt geändert:04 Jun 2018 05:43
Dokumenten-ID:10127
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner