Startseite UR

Mathematical analysis of the sodium sensitivity of the human histamine H3 receptor

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:355-epub-300996

Wittmann, Hans-Joachim, Seifert, Roland und Strasser, Andrea (2014) Mathematical analysis of the sodium sensitivity of the human histamine H3 receptor. In silico pharmacology 2.

[img]
Vorschau
Lizenz: Creative Commons Namensnennung 3.0 de
PDF - Veröffentlichte Version
Download (2MB)

Zum Artikel beim Verlag (über DOI)

Andere URL zum Volltext: http://www.in-silico-pharmacology.com/content/2/1/1


Zusammenfassung

Purpose It was shown by several experimental studies that some G protein coupled receptors (GPCR) are sensitive to sodium ions. Furthermore, mutagenesis studies or the determination of crystal structures of the adenosine A2A or δ-opioid receptor revealed an allosteric Na+ binding pocket near to the highly conserved Asp2.50. Within a previous study, the influence of NaCl concentration onto the ...

plus


Bibliographische Daten exportieren



Dokumentenart:Artikel
Datum:24 Mai 2014
Institutionen:Chemie und Pharmazie > Institut für Pharmazie > Lehrstuhl Pharmazeutische / Medizinische Chemie II (Prof. Buschauer)
Projekte:Open Access Publizieren (DFG)
Identifikationsnummer:
WertTyp
10.1186/s40203-014-0001-yDOI
Stichwörter / Keywords:Histamine H3 receptor Na+-sensitivity Mathematical model Molecular dynamics
Dewey-Dezimal-Klassifikation:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 615 Pharmazie
Status:Veröffentlicht
Begutachtet:Ja, diese Version wurde begutachtet
An der Universität Regensburg entstanden:Ja
Eingebracht am:23 Jun 2014 12:39
Zuletzt geändert:08 Mrz 2017 08:37
Dokumenten-ID:30099
Nur für Besitzer und Autoren: Kontrollseite des Eintrags

Downloads

Downloads im Monat während des letzten Jahres

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Publikationsserver

Kontakt:

Publizieren: oa@ur.de

Dissertationen: dissertationen@ur.de

Forschungsdaten: daten@ur.de

Ansprechpartner