Go to content
UR Home

Frei selektierbarer vs. linear vorgegebener Textabruf in Computerlernprogrammen

Stiller, Klaus D. and Mate, Gergely (2003) Frei selektierbarer vs. linear vorgegebener Textabruf in Computerlernprogrammen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie 17 (1), pp. 43-54.

Full text not available from this repository.

at publisher (via DOI)

Other URL: http://psycontent.metapress.com/content/f421g4774p5j4138/?p=deb34cbf2b4e493a8fe40dc89a9b993d&pi=3


Abstract

Gegenüber einer vorgegebenen Informationsabfolge in Computerlernprogrammen wird von einer freien Auswahl erwartet, dass sie die Lernenden motivational fördert, in ihren Verarbeitungsprozessen positiv beeinflusst und so den Lernerfolg steigert. Ein differierendes Nutzungsverhalten wird wegen des ungleichen Nutzungsangebots als zwingend angenommen. In dieser Studie werden die Effekte eines über ...

plus


Export bibliographical data



Item type:Article
Date:2003
Institutions:Psychology and Pedagogy > Institut für Psychologie > Alumni or Retired Professors > Lehrstuhl für Psychologie VI (Pädagogische Psychologie und Medienpsychologie) - Prof. Dr. Helmut Lukesch
Identification Number:
ValueType
10.1024//1010-0652.17.1.43DOI
Keywords:computerunterstütztes Lernen; Bildverarbeitung; Lernstrategien; lineares Programm; interaktives Programm; Lernerkontrolle; Systemkontrolle; linear; interaktiv
Dewey Decimal Classification:100 Philosophy & psychology > 150 Psychology
Status:Published
Refereed:Yes, this version has been refereed
Created at the University of Regensburg:Yes
Item ID:3233
Owner only: item control page
  1. Homepage UR

University Library

Publication Server

Contact:

Publishing: oa@ur.de

Dissertations: dissertationen@ur.de

Research data: daten@ur.de

Contact persons